Suche

3. Nat. A Runde in Mosnang

3 Spiele 1 Sieg gegen Liestal

An der 3. Runde der Nat. A spielte das Team mit Rafael Artho und Björn Vogel zum

1x wieder in Stammbesetzung im 2021. Björn Vogel gab es Comeback auf dem Radballfeld

nach seinem Schlüsselbeinbruch. U23 Schweizermeisterschaft und U23 EM

Qualifikation musste Björn Vogel alles auslassen. Es klappte noch nicht alles, aber

mit einem Sieg über Liestal, war das Comeback positiv gelungen.


Mosnang 2 gegen Liestal 6:5 ( Halbzeit 2:2 )


Startspielgegner für Mosnang 2 mit Rafael Artho und Rückkehrer Björn Vogel im Tor

der Mosliger war Liestal. Gegen dieses Team aus dem Baselland hat man bis jetzt

erst einmal gespielt. Im Cupfinal 2020 spielt man 6:6 Remis. In diesem Spiel gegen

das Nat. A Team aus dem Baselland fielen diese Mal nicht weniger Tore. Beide

Teams drückten auf das Gaspedal und spielten frech nach vorne. Mosnang 2 führte

schnell mit 2:0, Liestal konnte bis zur Pause wieder ausgleichen mit 2:2. In der 2.

Halbzeit führte einmal Liestal mit 3:2, dann wieder Mosnang 2 mit 4:3. Björn Vogel

mit seinem 1. Ernstkampf hatte sehr grossen Anteil daran, dass sie immer wieder

ausgleichen konnten oder in Führung gehen. Mit 3 wunderschönen Toren jeweils ins

hohe rechte Eck war er der Matchwinner im Spiel gegen Liestal, denn Mosnang 2

konnte zum Schluss nochmals vorlegen mit 6:5 und dies war dann auch der Endstand.

Der 2. Sieg in der Nat. A war Tatsache und man freute sich sehr über die

nächsten 3 Punkte.


Mosnang 2 gegen Schöftland 3:5 ( Halbzeit 2:2 )


Schöftland gilt schon seit 3 Jahren als Absteiger, aber irgendwie schaffen sie es immer

wieder auch dank Corona ( Saisonabbruch ) ihren Platz in der Nat. A zu halten.

Mal sehen, wie es im 2021 läuft für die Aargauer. In der 1. Runde überraschten sie

und holten gegen Altdorf 1 einen Punkt. Mosnang 2 gegen Schöftland war wieder ein

enges Spiel, wie gegen Liestal. Die beiden jungen U23 Spieler aus Mosnang lernen

von Spiel zu Spiel, denn die Spielweise in der Nat. A unterscheidet sich doch noch

etwas als in der Nat. B. Es wird ruhiger gespielt, clever und jeder kleinste Fehler wird

gleich bestraft. Bis zur Pause war das Spiel ausgeglichen, Schöftland ging in Führung,

Mosnang 2 gleich wieder aus, Schöftland ging wieder in Führung mit 2:1 und

Mosnang 2 gleich wieder aus zum 2:2, dann war Pause. In der 2. Halbzeit das gleiche

Bild bis zum 3:3. In der 2. Halbzeit ärgerten die Aargauer die Mosliger immer

mehr mit vielen kleinen Fouls und Verzögerung bei der Ausführung von Anspiel, Abstoss

usw. Dann ging Schöftland wieder in Führung und zum 1x zeigten sich die jungen

Mosliger etwas ungeduldig. Schöftland nutzte dies sofort aus und ging mit 5:3 in

Führung. Die Entscheidung in diesem Spiel, denn danach lief Mosnang 2 die Zeit davon

und Schöftland spielt dies clever fertig. Schade, denn auch hier wären Punkte

drin gelegen.


Gastgeber Mosnang 2 gegen Frauenfeld 4:5 ( Halbzeit 2:3 )


Frauenfeld hat kurz vor der Sommerpause ihr Team noch umgestellt, neu spielt Severin

Zimmermann mit dem Mosliger Manuel Mutti in der Nat. A für den ATB Frauenfeld.

Der Nat. B Spieler des RMV Mosnang Manuel Mutti hat sich eine neue sportliche

Herausforderung gesucht, nachdem sein Partner Roger Artho neu im Ausland in

Kanada arbeitet. Dieser Herausforderung hat er in Frauenfeld mit einem Platz in einem

Nat. A Team gefunden. Mosnang 2 und Frauenfeld trainieren auch regelmässig

zusammen, man kennt sich, die 4 Spieler sind Freunde. So war auch das Spiel für

die 4 Spieler ohne Überraschungen, denn man kennt sich zu gut. Wer könnte die

Fehler des anderen besser ausnützen ? Dies war die Frage. Das 3. Spiel für das

jüngste Team mit Rafael Artho und Björn Vogel in der Nat. A und zum3x ein enge

Kiste. Frauenfeld hatte über das ganze Spiel etwas mehr vom Spiel, lag nie in Rückstand

und hat darum den Sieg verdient, aber glücklich war der Sieg auf jeden Fall.

Am Schluss gratulierten die jungen Mosliger ihren Kameraden zum 5:4 Sieg.


Fazit nach den ersten 3 Runden : 3 Kampf an der Spitze, 5 – 6 Teams mit Blick

ans Tabellenende


Nach der 3.Runde zeigt sich, dass es eine sehr spannende Meisterschaft geben

wird, wohl mit einem Absteiger, der es auch verdient hätte im 2022 noch in der Nat.A

zu spielen. Denn alle 10 Teams haben mindestens schon 2 Spiele gewonnen ( ausser

Altdorf , aber nur mit 4 Spielen ) und von Platz 4 – 10 kann wohl jeder jeden

schlagen.



1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen