Suche

2. Platz im Halbfinale im Radball - Schweizer Cup

Rafael Artho und Björn Vogel qualifizieren sich zum 1x für den Radball - Cupfinal

Was für ein Tag, dachten sich die beiden Sportler Björn Vogel und Rafael Artho zusammen mit Coach Ruedi Artho. Björn Vogel steckt im Moment in der Rekrutenschule in Gossau. Sein Urlaubsgesuch für den Radball Cuphalbfinal vom Donnerstagabend war irgendwo liegen geblieben oder unter gegangen. So musste er ein neues schreiben. Dies wurde aber erstmal auf die Seite gelegt, denn man hat ja noch anders zu tun. Donnerstagmittag um 12 Uhr kam von Björn im Teamchat die Nachricht : „ Ich glaube, dass wird nichts heute, bekomme keine Antwort“. Coach Ruedi Artho nahm sich am Nachmittag der Sache, rief auf der Kommandostelle an und auch er wurde bis um 16 Uhr vertröstet. Jetzt wurde es wirklich eng, denn um 19.30 Uhr fand der Cup Halbfinal in Pfungen statt. Um 16.10 Uhr das nächste Telefonat von Coach Ruedi Artho nach Gossau mit etwas mehr Nachdruck. Es wurde nochmals darauf hingewiesen, Björn Vogel ist im U23 Radball - Nationalkader und besitzt die Talentkarte National von Swiss Olympic. Dies ermöglicht jungen Sporttalenten während dem Dienst in der Schweizer Armee, sich auch auf den Sport zu konzentrieren. Dann endlich die positive Nachricht, Urlaub ist bewilligt. Es wurde aber trotzdem eng, Ruedi Artho holt Rafael Artho ab, zusammen luden sie Radballvelos auf, holten bei Björn zuhause seine Radballsachen und fuhren nach Pfungen. Björn Vogel konnte um 18.30 Uhr endlich seinen Urlaub antreten und fuhr direkt nach Pfungen. Er kam um 19.20 Uhr an und hatte noch 10 Minuten sich bereit zu machen für das 1. Spiel. Zum Durchatmen blieb so keine Zeit mehr. In diesem Cuphalbfinal waren 4 Mannschaften mit dabei, 2 würden sich für den Final qualifizieren. Dies war auch das grosse Ziel der beiden jungen Mosliger.

1.Spiel Mosnang Nat. B – Winterthur Nat. A 4:3

Gleich im 1. Spiel ging es für die Mosliger eigentlich um alles oder nichts. Gegner war das Nat. A Team aus Winterhur mit Tim Russenberger und Roman Baumann. Da man mit Pfungen der Nr. 1 aus der Schweiz, einen zu grossen Brocken in der Gruppe hatte, durfte man gegen Winterthur sicher nicht verlieren. Dies wusste aber auch Winterthur, denn auch sie wollten sich zum 1x für den Cupfinal qualifizieren. Winterthur legte stark los, ging nach einem Defekt beim Radballvelo von Rafael Artho gekonnt mit 1:0 in Führung. Während Rafael auf einem Ersatzrad spielt, konnte Winterthur sogar auf 2:0 erhöhen. War dies bereits die Entscheidung ? Nein, denn mit dem 1:2 Anschlusstreffer von Rafael Artho war das Spiel wieder offen. Die Winterthurer nicht mehr ganz so stark, plötzlich mit kleinen Fehlern und doch stand es 1:3 für Winterthur. Die Mosliger spürten das noch was drin liegen würde und glaubte weiterhin an einen Punktgewinn. Die Zuschauer spürten auch, dass hier noch einiges passieren konnte und es passierte. Die Mosliger immer sicherer und stärker, die Zürcher etwas von der Rolle. Björn Vogel und Rafael Artho gelang Tor um Tor und schon stand es 3:3 Remis. Jetzt wollten sie den Sieg, aber auch Winterthur suchte die Entscheidung und wollte ein weiteres Tor erzwingen. Prompt liefen sie in einen Konter, denn Rafael Artho zum 4:3 Siegestreffer ausnützte. Die Mosliger freuten sich sehr über den Sieg, die Zürcher verliessen das Spielfeld mit schüttelnden Köpfen.


2.Spiel Mosnang Nat. B – Pfungen Nat. A 2:7

Im 2. Spiel traf man auf die Nr. 1 der Schweiz Pfungen, aktueller Schweizermeister der Nat. A und WM 4. 2019 in Basel. Die Marschrichtung in diesem Spiel war klar, man wollte Defensiv stark spielen um eine hohe Niederlage zu vermeiden. Pfungen selber, kennt und schätz die jungen Mosliger, aber sie nehmen die Spiele gegen Mosnang immer sehr Ernst, auch um zu zeigen, hey wir sind die Nummer 1. Zur Pause führte Pfungen mit 3 Eckballtoren mit 4:0 verdient und gerecht. Im Lager der Mosliger war man nicht ganz zufrieden, denn man wollte einiges besser machen. In der 2.Halbzeit wurde etwas ein bisschen korrigiert und so gelangen den Mosliger auch ihre ersten Tore. Pfungen blieb aber unangetastet und gewann 7:2 klar und verdient.

Eckball für Pfungen gegen Mosnang

3.Spiel Mosnang Nat. B – Schöftland 1.Liga 9:1

Im 3. Spiel waren die jungen Mosliger zum 1x Favorit im Spiel, denn der Gegner kam aus der 1.Liga. Schöftland versuchte mitzuspielen und kämpfte, aber zu mehr als ein paar guten Szenen reichte es nicht. Schöftland wurde klar geschlagen vom RMV Mosnang mit 9:1. So legten die beiden jungen Mosliger gegenüber Winterthur wieder vor. Winterthur im letzten Spiel gegen Pfungen hätte ein Sieg gebraucht, um nochmals an den Mosliger vorbei zuziehen. Pfungen gewann das Spiel aber mit 4:3 gegen Winterthur und verwies die Zürcher auf den 3.Platz.

Qualifikation für den Cupfinal am 29. Februar in Altdorf

Pfungen als Gruppensieger qualifiziert sich zusammen mit den jungen Mosliger Rafael Artho und Björn Vogel auf Platz 2 für den Cupfinal. Für das U23 Team Rafael Artho und Björn Vogel ist dies ein weitere Meilenstein in ihrer jungen Karriere, denn im Cupfinal sind sie zum 1x mit dabei.



Die Mannschaften auf Platz 1 und 2 qualifizieren sich für das Finale.



0 Ansichten

Radballteam

Rafael & Björn

Dies ist die Website von unserem Radballteam. Hier seht ihr die aktuellsten Termine und die neusten News zu den bisherigen Tunieren.

Monatlicher Newsletter

Links

© 2020 by Cora Otto. mit Wix kreiert  |  Datenschutzerklärung  |   Impressum

  • Grau Icon Instagram